King Tubby Connection

The Sound Of Channel One

Motion Records, Fast 003 Doppel - CD/ 12 Track LP (180 Gramm - Vinyl) Kaufen bei amazon.de

(tuff) Blood and Fire, Pressure Sounds, Black Solidarity und jetzt Motion Records. Das Vereinigte Königreich verfügt über die feinsten Labels, die sich dem großartigen Reggae-Erbes per exquisieten Re-issue Programmen widmen.

Motion Records beglückte uns Ende '98 mit dem epochalen Schatz "The Skatalites Meet King Tubby - Heroes Of Reggae In Dub" und legt jetzt mit "The Sound Of Channel One: King Tubby Connection" ein weiteres Monster vor. Die Doppel -CD bringt 27 Tracks von Helden wie Delroy Wilson, Jim Brown, Badoo oder auch Larry Marshall (ein besonderer Killer: die lange Version des Klassikers "Nanny Goat"!!!).
Aufgenommen zwischen '73 und '81 im legendären Channel One Studio (das mit dem extra - heavy - sound) und gemixt von Gottvater King Tubby. Die Stücke waren teilweise nie oder aber seit Jahren nicht mehr zu haben, die Platte steckt in einem herrlichen Cover, und das bringt auch noch kompetente liner-notes. Kann man nicht besser machen! Schade nur, daß die Vinyl-Version gerade mal aus 12 Tracks besteht - aber vielleicht kommt ja noch ein Volume 2 als LP?!?!

Dubsolution sagt: It's a must!!!


Stand vom 17.6.1999

review © Andreas "Admiral Tuff" Müller for the reggaenode


(rootsmanchris) Das Channel One-Studio in West Kingston, Jamaica, wurde von den Brüdern namens Hookin in den frühen 70er Jahren gebaut, zu der Zeit eines der erfolgreichsten Aufnahmestudios Jamaikas.

Diese Compilation wurde während der 70er und frühen 80er Jahre aufgenommen und dann von dem legendären King Tubbyin seinem Studio abgemixt. Die Musiker sind die auch legendären Gladiators, eine der Topgruppen während der späten 60er und 70er Jahre; Albert Griffith spielt die lead guitar. Erstaunlich, da man sie meist nur als Vocalgroup kennt und deshalb ist dieser Sampler auch besonders interessant.

Die Doppel-CD (!) repräsentiert Musiker von Delroy Wilson bis Calvin Stuart, Badoo, Prince Pompidou, Jim Brown, Desmond Irie oder Larry Marshall. Die Compilation ist im Showcase-Style gehalten: zu jedem Song gibt es eine recht gelungene und schöne Version von dem genialen King Tubby. Beide CDs haben zusätzlich  noch Bonustracks, u.a. "Nanny Goat" von Larry Marshall, fürs Studio One ein Riesenhit in den 60ern. Manche sagen, das sei der erste je aufgenommene Reggaesong, 1975 in einem Studio in Toronto aufgenommen während einer Tour in Kanada von Larry Marshall und Pat Kelly. Nun kann man den Song nach 25 Jahren wieder hören.

Informativ auch das Booklet. Das Ganze ist eine Perle von Motion Records. Für alle King Tubby-Fans ein unbedingtes Muß!!!

Anspieltips: Jim Brown - Dancehall vibes, Prince Pompidou - 70 times 7, Badoo - I got love (mit jeweils der Version von King Tubby)

Rootsman Chris meint: für King Tubby - Fans unerläßlich!!!

review © Roostman Chris for the reggaenode

Die Seite zur Musik: www.reggaenode.de/music Copyright © dieses Textes liegt bei Reggaenode.de! Bitte das Impressum beachten!