SEEED

Aufstehn!

Label/Vertrieb über: Downbeat/Warner / Veröffentlichung: 22.08.2005 bei amazon.de zu kaufen

(redI) - Endlich heißt es wieder: "This is SEEED y'all!" Wenn auch nur als Vorbote des demnächst erscheinenden dritten Longplayers, hauen uns die Music Monks mit "Aufstehn!" mal wieder einen end-entspannten One Drop Tune um die Ohren: "Baby wach auf ich zähl bis Zehn / das Leben will einen ausgeben und das will ich sehn / lass uns endlich rausgehn und das Radio aufdrehn / das wird unser Tag, Baby, wenn wir aufstehn..." Ein feel-good tune mit den typischen druckvollen Bläsern, gewohnt fett produziert und mit Cee Lo Green (bekannt durch Collabs mit Outkast und den Black Eyed Peas) ist ein weiterer Sänger am Start, der einen ganz eigenen Vibe mit einfließen läßt. Für mich der beste Tune seit "Waterpumpee", ohne freilich die Qualität dieses Dekaden-Riddims zu erreichen. Nicht zuletzt weil die Jungs damit endlich mal wieder ein Roots-Reggae Statement abgeben, daß ihnen meiner Meinung nach besser steht als das ganze Dancehall Gehampel. A propos Dancehall Gehampel: Die zwei weiteren (Non-Album Tracks) sind Dancehall Tunes. Allerdings kommt Seeed's Interpretation des Rodeo-Riddims von Pow Pow mit "Stand Up" doch ziemlich zwingend rüber und ist sowieso die beste Version des Riddims. "Rudeboy" ist ebenfalls Dancehall, jedoch mit genügend Luft für die bassige Monster Stimme von D-Flame, welcher hier im Verbund gegen des Rudeboys Macho Allüren singt. Die eigentliche Überraschung verbirgt sich unter dem Bonus Material: Das Live-Video des bisher unveröffentlichten Tracks "Do your Thing"! Dieser ist eine Mörder-Nummer und wird hoffentlich auch den Weg aufs neue Album finden. In der gleichen, sehr ordentlichen Qualität findet sich dann noch das Live-Video von "Fire In The Morning" auf der EP und fertig ist der perfekte Appetizer!

Tracklisting:
1. Aufstehn! feat. Cee-Lo Green
2. Stand Up
3. Rudeboy feat. D-Flame
4. Fire In The Morning - Live at Rock am Ring 2004 (Video)
5. Do Your Thing - Live at Rock am Ring 2004 (Video)

Weitere Informationen:

Getextet im August 2005

review (c) Torsten "Red I" Sarfert für reggaenode.de

Die Seite zur Musik: www.reggaenode.de/music Copyright dieses Textes liegt bei Reggaenode.de! Bitte das Impressum beachten!